Tipps für einen professionellen Umzug in Winterthur

Wir möchten, dass Ihr Umzug in Winterthur so stressfrei wie möglich ist. Im Folgenden finden Sie Informationen, die Ihnen helfen, eine fundierte Entscheidung für Ihren nächsten Schritt zu treffen. Wählen Sie noch heute einen professionellen Mover, um Zeit und Ärger bei Ihrem nächsten Schritt zu sparen.

Um die richtige Wahl zu treffen, müssen Sie zunächst die richtigen Fragen stellen. Hier sind einige Fragen, die Sie sich stellen sollten, wenn Sie über Ihren nächsten Schritt nachdenken:

– Ist Ihr Mover Mitglied der Mover-Vereinigung?

– Ist das Unternehmen beim Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherdienste registriert?

– Wie lange ist Ihr Mover schon im Geschäft?

– Wie geht das Unternehmen mit Ansprüchen auf beschädigte oder verspätete Waren um?

– Hat das Unternehmen Aufzeichnungen über pünktliche Lieferungen?

– Bietet das Unternehmen bei Bedarf Lager- und Verpackungsdienstleistungen an?

Andere Dinge zu beachten:

Das Internet ist zwar eine wertvolle Ressource, um allgemeines Wissen über Umzugskosten zu erlangen, es sollte jedoch niemals ein Angebot vor Ort ersetzen. Vermeiden Sie Geschäfte mit Umzugsunternehmen, die nur das Internet oder das Telefon nutzen. Eine faire und vernünftige Schätzung kann nur gegeben werden, wenn der Gutachter des Umzugsunternehmens tatsächlich sieht, dass die Waren bewegt werden.

Die meisten Umzugsunternehmen helfen Ihnen gegen eine Gebühr beim Packen Ihrer Sachen. Wenn Sie sich für diesen Service entscheiden, übernimmt das Umzugsunternehmen die Verantwortung für die verpackten Waren. Wenn Sie Ihre Sachen selbst verpacken, übernimmt die Umzugsfirma nur die Verantwortung für den Transport.

Umzüge im Sommer und in der ersten oder letzten Woche des Monats sind aufgrund der hohen Anzahl von Umzügen im Bundesstaat in der Regel teurer als Umzüge im Winter und in der Monatsmitte.

Stellen Sie sicher, dass die Umzugsunternehmen Sie sowohl auf der Durchreise als auch an Ihrem Zielort erreichen können. Wenn sie Sie nicht erreichen können, werden Ihre Waren möglicherweise eingelagert, und Sie müssen eine zusätzliche Gebühr zahlen, damit Ihre Waren zu einem anderen Zeitpunkt an Sie geliefert werden.

Häufig gestellte Fragen :

Wann sollte ich eine Umzugsfirma anrufen?

Wann immer Sie umziehen, kann ein professionelles Umzugsunternehmen Sie von den Kopfschmerzen und dem Stress des Umzugs entlasten und den Übergang erleichtern. Kontaktieren Sie den Mover so schnell wie möglich. Je mehr Zeit Sie dafür geben, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie Ihren Umzug nach Ihren Bedürfnissen planen. In der Regel sind vier bis sechs Wochen vor dem gewünschten Datum ausreichend. Denken Sie daran, dass der Sommer und die erste / letzte Woche des Monats für Mover am stärksten frequentiert sind. Sie können dann mehr bezahlen, um sich zu bewegen.

Was ist der Unterschied zwischen einem « Intra-State » -Zug und einem « Interstate » -Zug?

Ein „innerstaatlicher“ Umzug beginnt und endet in einem Land. Diese Art des Umzugs unterliegt den Bestimmungen des Landes und unterliegt dem Recht des Landes. Eine « zwischenstaatliche » Bewegung findet außerhalb des Zustands statt oder endet in diesem Zustand oder in beiden.

Benötige ich ein Angebot?

Laut Gesetz sind für alle innerstaatlichen Umzüge ein schriftliches Angebot und ein Vertrag erforderlich. Der Kostenvoranschlag muss in präziser Sprache verfasst und von beiden Parteien unterschrieben sein.

Ist das Angebot verbindlich?

Die Antwort lautet ja und nein. Der Umzugsunternehmen muss Ihr Eigentum abgeben und es in Ihrem Haus platzieren, nachdem er den vollen Betrag des Kostenvoranschlags bezahlt hat. Das Gesetz sieht jedoch vor, dass der Umzugsunternehmen zu einem späteren Zeitpunkt die Zahlung legitimer Zusatzleistungen verlangen kann, die er erbracht hat und die nicht in der Schätzung enthalten waren. Der Umzugsunternehmen kann Ihr Eigentum nicht ganz oder teilweise behalten, wenn Sie den vollen Betrag des Kostenvoranschlags bezahlt haben.

Kann ein Mover mehr als die schriftliche Schätzung verlangen?

Manchmal entstehen während des Umzugs Kosten, die zum Zeitpunkt der Unterzeichnung des schriftlichen Kostenvoranschlags und des Servicevertrags nicht vorhersehbar waren. Das Gesetz erlaubt es Umzugsunternehmen, nach Lieferung der Waren legitime zusätzliche Kosten zu berechnen. Es ist dem Umzugsunternehmen jedoch untersagt, die Zahlung von Kosten zu verlangen, die vor der Lieferung höher sind als der geschätzte Betrag.

Ist die Umzugsfirma lizenziert?

Umzugsunternehmen, die innerstaatliche Umzüge innerhalb des Landes durchführen, müssen beim Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherdienste registriert sein. Wenn sich der Hauptgeschäftssitz des Unternehmens in einem der Bezirke mit lokalen Umzugsaufträgen befindet. Sie muss sich dort auch registrieren und alle örtlichen Verordnungen einhalten. Länder Registrierungsnummern sollten deutlich auf allen Werbe- und Geschäfts Formularen wie Verträgen und Angeboten abgedruckt sein.

Ist die Umzugsfirma versichert?

Laut Gesetz müssen alle Umzugsunternehmen im Staat eine Fracht Haftpflicht- und eine Kfz-Versicherung abschließen. Bei der Auswahl eines Umzugsunternehmens ist es ratsam zu prüfen, ob das Unternehmen über eine angemessene Arbeitnehmer Entschädigung Versicherung für seine Mitarbeiter verfügt. Die meisten Umzugsunternehmen haben eine Haftpflichtversicherung, die auf dem Gewicht Ihrer Sachen basiert – was möglicherweise nicht die Kosten für den Austausch Ihrer Sachen deckt. Sie sollten sich bei Ihrem Umzugsunternehmen oder bei einer privaten Versicherungsgesellschaft nach der Möglichkeit erkundigen, eine Versicherung für den Wert Ihrer Sachen abzuschließen.

Welche Zahlungsarten werden akzeptiert und wann ist die Zahlung fällig?

Das Gesetz schreibt vor, dass Umzugsunternehmen mindestens zwei der folgenden drei Zahlungsarten akzeptieren: 1) Bargeld, Bankscheck, Zahlungsanweisung oder Reisescheck; 2) gültiger persönlicher Scheck; oder 3) gültige Kreditkarte, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Visa und MasterCard. Die Art der Zahlung, die der Umzugsunternehmen akzeptiert, muss auf dem Angebot und dem Vertrag angegeben werden. Die Zahlung erfolgt bei Lieferung der Ware, sofern keine vorherigen Vereinbarungen getroffen wurden.

Kann meine Ware zwischengelagert werden?

Ja, auf Ihren Wunsch können Sie Ihre Waren lagern lassen. Dies sollte in Ihrem Angebot und Vertrag angegeben werden, und die Kosten sollten vor dem Umzug bekannt gegeben werden. Wenn der Umzugsunternehmen nicht in der Lage ist, Sie zu kontaktieren, um die Lieferung vorzunehmen, kann das Unternehmen Ihre Waren vorübergehend lagern. Wenn Sie den angegebenen Betrag nicht bezahlen, kann der Umzugsunternehmen die Lieferung Ihrer Waren zurückhalten und sie einlegen Warenhaus. Sie haben das Recht zu wissen, wo Ihre Waren gelagert werden. Sie sind für die Lagerkosten verantwortlich.

Benötigen meine Geräte besondere Aufmerksamkeit?

Die meisten Kühlschränke, Waschmaschinen, Trockner und anderen elektrischen oder mechanischen Geräte erfordern eine spezielle Wartung, um einen sicheren Transport zu gewährleisten. Alle beweglichen Teile müssen während des Transports sicher befestigt sein. Gasgeräte müssen vor dem Umzug gewartet und getrennt werden. Es liegt in der Verantwortung des Eigentümers, diese Wartung durchführen zu lassen. Die meisten Umzugsunternehmen führen diese Dienstleistungen gegen eine zusätzliche Gebühr durch.